Knappe Niederlage gegen Katernberg

3,5:4,5 gegen Katernberg

Unsere 1. Mannschaft hat das gestrige Oberliga-Spiel gegen Katernberg mit 3,5:4,5 verloren. Mit vier Ersatzspielern konnten wir den Kampf gegen die ebenfalls ersatzgeschwächten Gäste zwar einigermaßen offen gestalten, letztlich war aber der frühe Rückstand nicht mehr aufzuholen.

Volle Punkte gelangen uns an Brett 3 und an Brett 8. Benjamin hatte in einer Zeitnotschlacht das glücklichere Ende für sich.

Eren bestrafte die zu riskant angelegten Eröffnungsbehandlung seines Gegners und gab den Vorteil nie wieder aus der Hand.

Zeitgleich ging die Hälfte der anderen Kämpfe 8:0 kampflos aus. Unsere Aufstiegschancen sind dadurch hin, zumal der Aufstiegskonkurrent Letmathe kampflos 8:0 gewann. Wir müssen daher jetzt noch rechnen, ob wir rechnerisch nicht sogar noch absteigen können, wenn wir in Wattenscheid in der letzten Runde nicht genug Brettpunkte holen und andere Mannschaften wiederum 8:0 kampflos gewinnen. Aber eines ist sicher: Die Saison, die mit einer frühen Niederlage gegen eine zu Beginn in Bundesligastärke besetzte Mülheimer Mannschaft begann (die mittlerweile auf einem Abstiegsplatz steht und ihre Spitzenbretter freilässt), endet als Farce.

teilen:

WEITERE BEITRÄGE

Ein gesegnetes Opferfest 2021

In meiner Rolle als 1. Vorsitzender wünsche allen Vereinsmitgliedern und Schachinteressierten, die in diesen Tagen das Opferfest feiern, ein friedvolles Fest im Kreise ihrer Lieben.

weiterlesen »