Spielbericht Bahn-SC III – OSC Rheinhausen II

Unsere Gäste aus Duisburg traten wie wir stark ersatzgeschwächt an. Weil in beiden Mannschaften nur jeweils 7 Spieler zur Verfügung standen, gab es an den Brettern 1+2 jeweils einen kampflosen Weissieg zum 1:1 nach einer Stunde. Neben mir konnte ich nur 3 weitere Spieler der 3. Mannschaft mobilisieren, deshalb spielten für uns dankenswerterweise Alfred Güthler, Achim Müller und Elmar Decker Ersatz. Ausgerechnet die Ersatzspieler fighteten schließlich allein, um den möglichen Mannschaftssieg. Am Brett 8 hatte Elmar gegen seinen knapp 500 DWZ-Punkte stärkern Gegner ein Remis erreicht. Super!! Und genauso lief es an den stammbesetzten Brettern. 3 solide Remis von Werner, Thomas und mir an den Brettern 3,4 und 5.
Zwischenzeitlich hatte Alfred seinem Gegner, der an starker Unterentwicklung litt, den Schneid abgekauft und uns insgesamt mit 4:3 in Führung gebracht. Die Finalepartie spielte Achim Müller um den Mannschaftssieg. Ein Remis hätte gereicht und war auch genauso 4 Stunden lang auf dem Brett. Achim konnte leider nicht verhindern, dass der gegnerische König in seine Stellung eindrang und so
gab er schließlich zum 4 : 4 seine Partie auf.
Am Ende etwas schade aber immerhin.

Euer Klaus Michalik

teilen:

WEITERE BEITRÄGE

Vereinsmeisterschaft neue Runde

Die Vereinsmeisterschaft ist nach menschlichem Ermessen entschieden, umso spannender der Kampf um die folgenden Plätze. Jetzt die Paarungen der 8. und damit vorletzten Runde. Letzter Termin 10. Mai

weiterlesen »